Dein Impuls für heute:

Die perfekte Adventszeit - das perfekte Mädchen- wird vom Nikolaus belohnt

Die perfekte Adventszeit


Und wir rödeln, machen, tun, damit alles richtig ist, wir alles erledigen, alle Aufgaben schaffen…

Und irgendwas fehlt dann doch…


Mist – also weitere Anstrengung.

Wenn ich alles richtig mache, alles gut, alles perfekt, ja dann…


Ja was dann?

Wenn ich also

eine wunderbare Adventszeit gestalte,

ein tolles Weihnachten vorbereite, wenn alles perfekt ist,

dann…

Aber was ist perfekt?

Wer bestimmt es?


Und, stimmt unsere Schlussfolgerung?

Weißt Du, woher dieses Denken kommt? Wofür es gut ist/war?

Vielleicht gibt es kein PERFEKT, sondern nur …

Ein perfektes Unperfekt.

Das Du und nur Du bestimmst.


Wie fühlt sich das an?

Und was könnte das für Deine nächsten Tage bedeuten?


P.S. und wenn Du einmal etwas (fast) perfektes geleistet hast, hat das den Erfolg gegeben, den Du Dir erhofft hast?

einfach mal unperfekt sein

Kleine Aufgabe:

nimm ein Video auf von einer Sache, einem Ding, was ziemlich in die Hose gegangen ist,


und verkaufe es dem Zuschauer als DAS perfekte Event. 


Und, wenn Du magst schicke es mir (über wetransfer(klick)an meine Adresse post (ät) 4m-coaching.de) und es kommt dreifach in den Lostopf.


Copyright !Dagmar Thiel

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen